Stromkosten vergleichen

Sie benötigen Strom in:
Ihr Verbrauch liegt bei ca.:
Stromkosten senken: –
Stromkosten senken: +
Singles
 

Senken Sie Ihre Stromkosten und wählen Sie ihre gewünschten Vertragsbedingungen:

  • Nur Ökotarife
  • Mit Vorauskasse
  • Bonus nicht
    berücksichtigen
  • Mit Preisgarantie
  • Vertragslaufzeit
  • Mit Kaution
  • Tarife pro Anbieter
  • Tarife mit Online-
    Anmeldung
So sparen Sie Stromkosten: Stromverbrauch und PLZ eingeben, Vertragsbestandteile über die Plättchen auswählen und aus den Ergebnissen aus allen verfügbaren Anbietern auswählen. Bei stromkosten-senken.de finden Sie alle lokalen Stadtwerke und sonstigen Anbieter und können effektiv Ihre Stromkosten senken.

Mehr gesellschaftliche Schubkraft für die Energiewende / Bundesweite Initiative von innogy Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft startet mit sieben studentischen Energiewende-Projekten

Berlin (ots) - Es ist keine Frage, "ob" auf erneuerbare Energien
umgestellt werden soll, sondern eine Frage des "Wie". Ein neuer,
bundesweiter Ideenwettbewerb für Studierende und Promovierende aller
Fachrichtungen befördert jetzt die Energiewende. Studentische
Engagements tragen die oftmals sehr komplexen Themen anschaulich in
die Gesellschaft. Das Think Lab "Energie-Gesellschaft-Wandel" der
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und der innogy Stiftung regt
zur Auseinandersetzung mit Energiefragen an und will breite Akzeptanz
für die Energiewende schaffen.

Sieben Energiewendeprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet haben es
in die erste Förderrunde geschafft. Jetzt wurde die erste Initiative
realisiert. Stuttgarter Studierende bauten in einem zweiwöchigen
Windradworkshop mit Schülerinnen und Schülern im Alter von zwölf bis
17 Jahren eine zehn Meter hohe Windkraftanlage. Dabei entstanden alle
Komponenten - vom Fundament über den Generator bis hin zu den
Rotorflügeln - in Handarbeit in den schulischen Werkräumen. Die
Anlage kann eine Nennleistung von 800 Watt und einen Rotordurchmesser
von drei Metern vorweisen.

Die mit einem Budget bis 5.000 Euro geförderten Think Lab-Projekte
reichen von Fotowettbewerben bis hin zu einer
Bürger-Austauschplattform mit offenem Ideen-Brainstorming zu "grüner
Mobilität".

Im Think Lab können Studierende und Promovierende Neues
ausprobieren. Sie erfahren, dass sie selbst etwas bewirken und
gesellschaftliche Veränderungsprozesse aktiv mitgestalten können. Mit
ihrem Beitrag befördern sie die Entwicklung des zukünftigen
Energiesystems in Deutschland.

Bilder vom Windradrichtfest gibt es unter
http://bit.ly/ThinkLabWindradrichtfest, weitere Informationen unter
http://bit.ly/ThinkLab.



Pressekontakt:

Susanne Biringer, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, Breite Str. 29,
10178 Berlin, Tel.: 030 278906-15, E-Mail: presse@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Nie wieder hohe Stromkosten mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner.
Weitere Nachrichten »

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Der Prozess wurde angestoßen.

Sobald der Prozess abgeschlossen ist können Sie weiterarbeiten.

Bitte schließen Sie nicht Ihren Browser!