Stromkosten vergleichen

Sie benötigen Strom in:
Ihr Verbrauch liegt bei ca.:
Stromkosten senken: –
Stromkosten senken: +
Singles
 

Senken Sie Ihre Stromkosten und wählen Sie ihre gewünschten Vertragsbedingungen:

  • Nur Ökotarife
  • Mit Vorauskasse
  • Bonus nicht
    berücksichtigen
  • Mit Preisgarantie
  • Vertragslaufzeit
  • Mit Kaution
  • Tarife pro Anbieter
  • Tarife mit Online-
    Anmeldung
So sparen Sie Stromkosten: Stromverbrauch und PLZ eingeben, Vertragsbestandteile über die Plättchen auswählen und aus den Ergebnissen aus allen verfügbaren Anbietern auswählen. Bei stromkosten-senken.de finden Sie alle lokalen Stadtwerke und sonstigen Anbieter und können effektiv Ihre Stromkosten senken.

Sportlich, einzigartig, nachhaltig: Der Care-Energy Sports-Dome in der HafenCity (FOTO)

Hamburg (ots) -

Für das innovative Indoor-Sport- und Freizeitprojekt im Quartier
Baakenhafen ist die Architektur entschieden

Auf der Pressekonferenz im HafenCity InfoCenter im Kesselhaus
wurde heute der Architekturentwurf für den Care-Energy Sports-Dome
präsentiert. Das Gebäude, zentral im Wohn- und Freizeitquartier
Baakenhafen gelegen, überzeugt durch die Kombination von über 25
Trendsportarten, hervorragenden Energiebilanzwerten und modernster
Architektur. Für dieses anspruchsvolle Gebäude galt es, im Rahmen
eines Architekturwettbewerbs Entwürfe zu entwickeln. Die Arbeit des
Büros HASCHER JEHLE Architektur aus Berlin konnte sich im Wettbewerb
gegen neun weitere Mitbewerber durchsetzen. Die Eröffnung des
Care-Energy Sports-Domes ist für 2019 geplant.

"Mit dem integrierten Sports-Dome-Konzept und der überzeugenden
architektonischen Gebäudelösung gewinnt die HafenCity, aber auch
Hamburg ein herausragendes sportliches Vorzeigeprojekt", freut sich
Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der
HafenCity Hamburg GmbH über das neue Bauvorhaben im Quartier
Baakenhafen.

Gemeinsam mit Care-Energy realisiert die PB Sports-Dome Management
GmbH eines der vielfältigsten und gleichzeitig energieeffizientesten
Indoor-Sport- und Freizeitanlagen. Zukünftige Besucher erwartet ein
in Europa einzigartiges Spektrum hochinteressanter Trendsportarten
sowie ein umfangreiches Wellness- und Gastronomie-Angebot.

Auf sieben Ebenen und rund 12.000 Quadratmetern können Besucher
zukünftig ein 360-Grad-Erlebnis genießen. Zu den besonderen
Highlights gehören der ca. 25 Meter hohe Tauchturm, der vom
Untergeschoss über sechs Ebenen in das Gebäude integriert wird, sowie
eine ca. 25 Meter hohe Bodyflying-Anlage, die den freien Fall eines
Fallschirmspringers simuliert. Das komplette Angebot richtet sich an
Individualsportler, Gruppen und die ganze Familie. Ergänzend zur
Fülle an Team- und Eventsportarten erwarten die Besucher auch
Outdoor- und Wellness-Aktivitäten.

Neben dem Angebot von Eisklettern über einen Skisimulator oder
eine E-Kart-Bahn über zwei Ebenen bis hin zu einer stehenden Welle
und einem Indoor-Golfareal wird bei der Umsetzung des Projekts
besonderer Wert auf Familienfreundlichkeit und die Offenheit für eine
lebendige Nachbarschaft gelegt.

Der prämierte Architekturentwurf von HASCHER JEHLE Architektur
überzeugte die Wettbewerbsjury vor allem durch den souveränen Umgang
mit der Vielzahl an Nutzungen und Funktionalitäten. Die Architektur
wirkt einladend, sowohl die hohe Glasfront an der Promenadenseite als
auch am Gerda-Gmelin-Platz lassen mit Tauchturm und Eiskletterwand
einige der Highlights erkennen.

Das Gebäudekonzept zeichnet sich außerdem, aufbauend auf der
zentralen Nahwärmeversorgung mit einem extrem niedrigen
Primärenergiefaktor und durch ein ausgeklügeltes Konzept einer
energetischen Nachhaltigkeit aus.

"Mit der Care-Energy haben wir einen Partner, mit dem wir ein
neues Zeitalter moderner, energieeffizienter Bauplanung und
-umsetzung beschreiten", sagt Leif Bachorz, Geschäftsführer der PB
Sports-Dome Management GmbH. "Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die
Besucher mehr als 25 Sportarten unter einem Dach erleben können und
mit ihrer Bewegungskraft gleichzeitig zur Energiegewinnung
beitragen."

Martin Richard Kristek, Geschäftsführer der Care-Energy ergänzt:
"Der Care-Energy Sports-Dome vereint ein attraktives, einzigartiges
Freizeitangebot mit höchster Energieeffizienz. Die dezentrale
Versorgung durch den Einsatz erneuerbarer Energien sorgt für eine
hervorragende Energiebilanz des Gebäudes."

Konkret sind unter anderem eine dezentrale Energiegewinnung durch
Photovoltaik und Windkraft, eine Wärmerückgewinnung und ein
Wärmetauscher auf der Basis eines 4,5 Mio. Liter fassenden
Tauchbeckens mit ca. 26° C Wassertemperatur geplant. Des Weiteren die
Möglichkeit, die entstehende Wärme bei der Produktion der Kälte für
den Eiskletterbereich sinnvoll im Gebäude zu verwenden.

"Das ganz außergewöhnliche sportliche und architektonische Projekt
wird nicht nur ein Blickfang für den Baakenhafen werden, sondern auch
zum Anziehungspunkt für die ganze Stadt und Region", begründet Prof.
Jörn Walter, Oberbaudirektor, die Entscheidung für den Siegerentwurf.

Bildunterschriften

Foto 1: Der Sieger-Entwurf von HASCHER JEHLE Architektur: Der
Care-Energy Sports-Dome fügt sich eindrucksvoll in das geplante
Gesamtkonzept im Quartier Baakenhafen der HafenCity Hamburg ein

Foto 2: Besucher erleben im Care-Energy Sports-Dome ab 2019 ein in
Deutschland einzigartiges 360-Grad Erlebnis mit vielen
Trendsportarten sowie einem umfangreichen Wellness- und
Gastronomie-Angebot

Foto 3: Der geplante Care-Energy Sports-Dome überzeugt durch die
Kombination von über 25 Trendsportarten, hervorragenden
Energiebilanzwerten und modernster Architektur

Foto 4: Der Care-Energy Sports-Dome aus der Luft, zentral im Wohn-
und Freizeitquartier Baakenhafen gelegen



Pressekontakt:
HafenCity Hamburg GmbH Susanne Bühler,
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressesprecherin
Telefon: + 49 40 / 37 47 26 14 |
E-Mail: buehler@hafencity.com

Care-Energy Sports-Dome
Pressestelle Nadine Prüssing
E-Mail: presse@care-sportsdome.de

Care-Energy:
Marc März
Leiter Public Affairs
Marc.Maerz@Care-Energy.de
Mobil: 0151 42260332

Schnelle Hilfe gegen zu hohe Stromkosten - stromkosten-senken.de
Weitere Nachrichten »

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Der Prozess wurde angestoßen.

Sobald der Prozess abgeschlossen ist können Sie weiterarbeiten.

Bitte schließen Sie nicht Ihren Browser!